Zum Inhalt springen

Bibliographie

Meine bisherigen Veröffentlichungen auf einen Blick:

.

Romane

  • „Das Geheimnis der Naga“, Verlag PersonalNOVEL, Oktober 2015.
    Eigentlich sollte es ein entspannender Thailandurlaub für die Deutsche werden. Doch bereits kurz nach ihrer Ankunft trifft sie auf einen raffgierigen Archäologen, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Existent der mythischen thailändischen Schlangenwesen, der Nagas, zu beweisen und deren größten Schatz zu stehlen. Zunächst glaubt die Heldin nicht an die Geschichte, wird dann aber plötzlich selbst von unheimlichen Visionen heimgesucht. Als sie zusammen mit ihrer charmanten Urlaubsbekanntschaft auf einer verlassenen Insel strandet lernt sie, dass die Nagas tatsächlich existieren und ihre Hilfe benötigen. Wird es den beiden gelingen dem Schurken das Handwerk zu legen? mehr

    .
  • Fluch des schwarzen Blutes“, Verlag PersonalNOVEL, Dezember 2011.
    Kanderan gegen Ende des Winters: Der Wettstreit zwischen den Handelsfamilien um die Eröffnung der Handelssaison ist in vollem Gang. Der Meeresgott Levian scheint der jungen Heldin vor ihrer ersten Fahrt als Kapitän wohlgesonnen zu sein, seine Priester stehen ihr mit Segen zur Seite. Doch eine seltsame Unruhe macht sich in ihr breit. Was hat es mit ihren düsteren Träumen auf sich? Wer ist der mysteriöse Fremde, der sie zu verfolgen scheint? Und warum verhält sich ihre beste Freundin so merkwürdig? Ist sie tatsächlich vom „schwarzen Blut“ befallen? Die junge Heldin will es nicht glauben. Doch dann überstürzen sich die Ereignisse und zwingen sie zur Flucht aus Kanderan – einer Flucht, die ihr ganzes Leben infrage stellt und auf der sie sich selbst ganz neu kennenlernt. Als sie schließlich in ihre Heimat zurückkehrt, ist nichts mehr, wie es vorher war… mehr
    .

Kurzgeschichten

  • „Irren ist tödlich“ in „Irrlichter“ (Hrsg. Fabienne Siegmund), Verlag Thorsten Low, April 2015.
    Das Moor verschlingt alles. Auch die letzten Spuren eines Mordes. Nur so können Ben und Vincent den Stricken der Garde entkommen.
    Aber Vorsicht … das Moor vergisst auch nicht …
    mehr

    .
  • „Steinerne Flügel“, in „Die Putzfrau des Dr. Apokalypse“ (Hrsg. Janine Gimbel), Schreiblust-Verlag, Juli 2014.
    Mariel gehört zu Gottes treuesten Schutzengeln. Hingebungsvoll wacht er über seine Schutzbefohlene – das Mädchen Angelika. Dabei überschreitet er eine Grenze, der kein Engel sich je nähern sollte und verflucht sie beide bis in alle Ewigkeit …
    mehr

    .
  • „Die Göttin der Namenlosen“ zusammen mit Isabella Benz, in „Die Götter des Imperiums“ (Hrsg. Astrid Rauner und Silke Alagöz), Verlag Thorsten Low, Mai 2014.
    Jupiter ist fassungslos. Der Donnergott der Germanen donnert lauter als er? Was für eine riesige Unverschämtheit!
    Zum Glück gibt es diese kleine, unwichtige Diebesgöttin, die ihm das geheime Donnergerät beschaffen kann. Doch im Hain der germanischen Götter ist nichts so, wie Laverna es erwartet …
    mehr

    .
  • „Die Feuerkugel“, in „Freundschaft – Liebe – Wahrheit“ (Hrsg. Freier Deutscher Autorenverband), edition winterwork, 2012.
    Die Händlerstochter ist fasziniert von dem Feuergaukler, der sich den fahrenden Händlern um ihren Vater angeschlossen hat. Sie kann gar nicht glauben, dass er einen von ihnen bestohlen haben soll – schließlich ist er ihr Freund. Sie kann ihn nur vor dem Strick bewahren, wenn sie die ganze Wahrheit herausfindet. Und was es mit der Feuerkugel auf sich hat. mehr

    .
  • „Die Jäger des Kagan“, in „Einhörner“ (Hrsg. Fabienne Siegmund), Verlag Thorsten Low, März 2012.
    Widerstrebend schließt Aniko sich den Jägern ihres Herrschers an, um das sagenumwobenen „Kilin“ in ihre Nähe zu locken. Die Geduld der Männer ist schnell am Ende. Hält das Mädchen sie etwa zum Narren? Was weiß sie wirklich über das Geheimnis von Kilintal? mehr
    .
  • „Der schwarze Engel“ in „Geisterhafte Grotesken“ (Hrsg. Fabienne Siegmund), Verlag Thorsten Low, Mai 2010.
    Angelika ist fromm. Und doch entdeckt sie an sich ein Hexenmal. Hat der Leibhaftige sie berührt? Grinsen die steinernen Fratzen vom Münster deshalb so hämisch auf sie herunter? Oder haben sie etwas ganz anderes mit Angelika vor?
    mehr

    .
  • „Dämonen der Wüste“ in „Kleine Helden – große Taten: Magie und Schwert – Teil 1“, Verlag Pia Bächtold, März 2009.
    Anavi hat das Innerste des Tempels betreten und die Wasserkugel berührt. Nun ist der segensspendende Quell versiegt. Ist ihr Frevel schuld daran? Entschlossen zieht sie hinaus in die Wüste, um ihren Fehler wieder gut zu machen. Und das, obwohl die gefürchteten Dämonen dort draußen ihr Unwesen treiben … mehr

    .
  • „Fernweh“ in „Feier-Tage … wichtige Momente des Lebens: Anthologie“, Engelsdorfer Verlag, Februar 2009.
    .
  • „Inselflüstern“ in „Feier-Tage … wichtige Momente des Lebens: Anthologie“, Engelsdorfer Verlag, Februar 2009…



.

– Das Geheimnis der Naga –

.

Personalisierbarer Romandas-geheimnis-der-naga-681-view

.

Meine zweite Veröffentlichung bei PersonalNOVEL. Auch hier könnt ihr wieder selbst die Regie übernehmen und entscheiden, wer welche Rolle in diesem phantastischen Thailandabenteuer bekommt. Bestimmt die Namen, das Aussehen, das Lieblingsgetränk und viele weitere Eigenschaften der Heldin und ihres treuen Begleiters.

Taucht ein in das exotische Flair Thailands und lasst euch von der geheimnisvollen Sagenwelt in ihren Bann ziehen. Wieviel davon ist Traum, wieviel Realität?

Vielleicht ist diese Geschichte ja auch das ideale Geschenk für eure Freunde oder Verwandten. Waren sie vielleicht selbst schon einmal in Thailand oder träumen von einem solchen Erlebnis?

Meine eigenen Erfahrungen in diesem faszinierenden Land fließen in jeder Szene mit ein und ich hoffe, dass meine Begeisterung für alle Leser greifbar wird.

(Das Cover hier ist eine kleine Bastelarbeit von mir selbst und noch nicht final.)

.


.

– Irren ist tödlich –

.

in „Irrlichter“ (Hrgs. Fabienne Siegmund)
.

Manche sagen, sie führen verirrte Wanderer ins Verderben, locken sie ins Moor. Andere wiederum sagen, dass jene leuchtenden Wesen, die oft als diffus verschwommenes Licht beschrieben werden, alle Pfade kennen.
Die Wahrheit liegt – wie wohl alle Wahrheiten – irgendwo dazwischen.
Aber vielleicht verhält es sich auch ganz anders …

In dieser Sammlung finden sich 26 Geschichten – 26 Versuche zwischen A wie Abenteuer und Z wie Zwielicht, dem Wesen des Irrlichts auf den Grund zu gehen. Folgen Sie den Lichtern zwischen die Zeilen von Christoph Marzi, Ann-Kathrin Karschnick, Thilo Corzilius, Diana Kinne, Markus Heitkamp und vielen, vielen mehr.

Mit einem Vorwort der Mittelalter-Fantasy-Folk-Band „Die Irrlichter“

 


.

– Steinerne Flügel –

..

in „Die Putzfrau des Dr. Apokalypse“ (Hrsg. Janine Gimbel)

Für unsere Horror- und Dark-Fantasy-Anthologie sind wir einmal mehr unseren erprobten, aber dornenreichen Weg gegangen.
Das heißt, wir haben eine entsprechende Ausschreibung veröffentlicht, die mehrere Monate lief. Darauf haben uns hunderte von Geschichten erreicht. Für unsere Jury heißt das jedes Mal: Lesen, lesen, lesen.
Aber wenn man so viele Geschichten erhält, kann man sicher sein, im Buch am Ende wirklich nur höchste Qualität versammelt zu haben, denn man kann wie nach der Stecknadel im Heuhaufen suchen und wirklich nur die allerbesten Geschichten veröffentlichen. Die Jury-Hürde haben dabei einige alte Hasen genommen, die bei uns schon in anderen Büchern vertreten sind, aber auch viele neue Autoren.
Lassen Sie sich überraschen!

.


.

– Die Göttin der Namenlosen –

.

in „Die Götter des Imperiums“ (Hrgs. Silke Alagötz & Astrid Rauner)

.

Vor 2000 Jahren beherrschte eine Weltmacht Europa: Das Römische Reich, von unvergessenen Herrschern regiert und von unsterblichen Göttern erschaffen.
Die Götter des Imperiums sind allgegenwärtig und allmächtig. Sie greifen in Kriege ein und bringen Könige zu Fall. Sie sind Beschützer ganzer Völker und können Namenlose zu Helden machen.
Insgesamt 23 Autoren entführen den Leser zu wilden Kämpfen ins Kolosseum von Rom, zu den Dämonen der Griechen, den Schlachten der Germanen, auf keltische Nebelinseln und ins geheimnisvolle Ägypten.

Mit düsteren und traurigen, aber auch lustigen und romantischen Geschichten von Silke Alagöz, Jennifer Bruno, Markus Cremer, Michael Edelbrock, Jutta Ehmke, Torsten Exter, Petra Gugel, Carolin Gmyrek, Atir Kerroum, Detlef Klewer, Volkmar Kuhnle, Katrin Langmuth, Kira Licht, Sabrina Qunaj, Astrid Rauner, Aileen P. Roberts, Dag Roth, Christel Scheja, Jutta Schönberg, Christine Sinnwell-Backes, Tatjana Stöckler sowie Susanne Wolff & Isabella Benz.

 



 

– Die Feuerkugel –

 

in „Freundschaft – Liebe – Wahrheit“ (Hrsg. Freier Deutscher Autorenverband)

 

Haben Werte wie diese eigentlich noch Bestand? Was bedeuten sie jungen Erwachsenen heute? Inwieweit beeinflussen sie ihr Handeln? Der Freie Deutsche Autorenverband und der Deutsche Odd Fellow-Orden sind diesen Fragen nachgegangen, indem sie junge Menschen direkt zu Wort kommen ließen. Im Rahmen eines Kurzgeschichtenwettbewerbs haben 16- bis 30-Jährige das Thema literarisch verarbeitet. Die besten Beiträge wurden in diesem Buch zusammengefasst. Sie sind überraschend, berührend, heiter oder nachdenklich, fantasievoll und authentisch. Jeder Einzelne von ihnen eröffnet neue Perspektiven und wird selbst notorische Schwarzseher davon überzeugen, dass zentrale Wertvorstellungen tief in der nachwachsenden Generation verankert sind.

Meine doch recht phantastisch angehauchte Geschichte ist in dieser Anthologie wohl eher ein Exot. Umso mehr freue ich mich, dass sie es in das Buch geschafft hat. Denn manche Menschen scheinen der Meinung zu sein, dass Literatur und Fantasy sich gegenseitig ausschließen. Aber wir sehen, es geht auch anders. :)

 


.

– Die Jäger des Kagan – 

.

in „Einhörner“ (Hrsg. Fabienne Siegmund)

.

Seine Tränen sollen Versteinerungen lösen können. Sein gewundenes, spitz zulaufendes Horn kann zugleich Waffe sein, Heilung bringen und sogar, so der Mythos, die Rückkehr aus dem Reich des Todes verheißen.
Nur selten zeigt es sich und in den Wäldern, in denen es lebt, soll ewig Frühling sein.
Das Einhorn.
Meist dargestellt als pferdeähnliches Geschöpf mit zweigeteilten Hufen und jenem Horn auf der Stirn, das ihm
seinen Namen gab.
17 Autoren haben sich auf die Suche nach jenem geheimnisvollen Geschöpf gemacht. Sie fanden es in Straßenbahnen und an Bushaltestellen, begegneten ihm als Schuhputzer oder Jäger. Manchmal war es eine schöne Frau und ein andermal ein schwarzes Schattenwesen. In Träumen fanden es sich ebenso wie in den Elementen, und dann waren da auch noch immer die Wälder, wo an tiefen Seen Erinnerungen ruhen.

Mit Geschichten von
Peter S. Beagle (Übersetzung: Oliver Plaschka), Ralf Isau, Christoph Marzi, Linda Budinger, Chris Lind, Nathalie Gnann, Diana Kinne, Susanne Wolff, Nicole Gifi, Tina Somogyi, Kerstin Behrendt, Barbara Hagen, Melanie Vogltanz, Hendrik Lambertus, Alina Fels, Magdalena Berge und Fabienne Siegmund

Von jedem verkauften Exemplar geht eine Spende von 0,50 Euro an die Waldritter e.V

 



.

– Fluch des schwarzen Blutes –

.

Personalisierbarer Roman

.

Bei diesem Roman vergebt ihr selbst die Rollen!

Bestimmt die Namen, das Aussehen, das Lieblingsgetränk und viele weitere Eigenschaften der Heldin und ihrer Begleiter. 

Stürzt euch selbst in Kanderan ins Abenteuer und findet heraus, was es mit dem „Fluch des schwarzen Blutes“ wirklich auf sich hat. Oder schickt eine Freundin oder Verwandte auf die spannende Reise:

Kanderan gegen Ende des Winters: Der Wettstreit zwischen den Handelsfamilien um die Eröffnung der Handelssaison ist in vollem Gang. Der Meeresgott Levian scheint der jungen Heldin vor ihrer ersten Fahrt als Kapitän wohlgesonnen zu sein, seine Priester stehen ihr mit Segen zur Seite. Doch eine seltsame Unruhe macht sich in ihr breit. Was hat es mit ihren düsteren Träumen auf sich? Wer ist der mysteriöse Fremde, der sie zu verfolgen scheint? Und warum verhält sich ihre beste Freundin so merkwürdig? Ist sie tatsächlich vom „schwarzen Blut“ befallen? Die junge Heldin will es nicht glauben. Doch dann überstürzen sich die Ereignisse und zwingen sie zur Flucht aus Kanderan – einer Flucht, die ihr ganzes Leben infrage stellt und auf der sie sich selbst ganz neu kennenlernt. Als sie schließlich in ihre Heimat zurückkehrt, ist nichts mehr, wie es vorher war…  

(Ursprünglich lautete der Titel „Schwarzes Blut“ musste aber im Jahr 2015 wegen Kollision mit einem anderen Titel abgeändert werden.)

.


 .

– Der schwarze Engel –

.

in „Geisterhafte Grotesken“ (Hrsg. Fabienne Siegmund)

.

Sie sind aus Stein. Schmücken und zieren die Fassaden unserer Kirchen und Häuser.
Leiten das Regenwasser von ihnen ab. Vertreiben den Teufel und sein Gefolge.
Wasserspeier.

Doch sind sie wirklich nur in Stein geschlagene Figuren, starr und leblos?
23 Autoren beweisen in ihren unheilvollen, düsteren, traurig-romantischen und bösen Geschichten, dass Stein oftmals lebendiger ist, als es den Anschein hat…

.

Ein Hauch von Düsternis haftet jeder einzelnen Geschichte an und ich war jedes Mal überrascht, wie abwechslungsreich und spannend jeder Autor das Thema „Gargoyle“ umgesetzt hat.

 



.

– Dämonen der Wüste –

.

in „Kleine Helden – Große Taten Band 1“

.

Wer ist dein größter Held? Ein starker Drache? Ein kühner Zauberer oder ein tapferer Krieger? Wärst du gern ein Zwerg oder ein Elf? Würdest du gern erfahren, wie Greifenkinder leben? Oder interessieren dich die Konflikte mächtiger Wesen? Jeder kennt die Geschichten großer Helden, weiser Könige und legendärer Krieger. Doch hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie das Leben dieser Helden aussah, als sie noch keine Helden waren? Als sie noch jung waren und unerfahren? Was haben sie erlebt und welche Wege haben sie beschritten? „Kleine Helden, große Taten“ beleuchtet die Herausforderungen und Aufgaben junger Abenteurer, denen sie sich in Welten voller Magie, unheimlicher Kreaturen und großen Gefahren stellen müssen. Herzklopfen, Freude, Verzweiflung, Freundschaft … viel geschieht auf dem langen Weg zu Heldenmut und Ruhm. Doch wer weiß, ob nicht am Ende einer jener jungen Helden die Lieder eines Barden zum Klingen bringt und ruhmreich einzieht in die Legenden und Sagen seiner Welt. Begleite sie alle auf ihren Reisen und Abenteuern …

.

Auch die Großen können mit diesem Buch ihren Spaß haben –  nicht nur beim Vorlesen ;)

.


. 

– Fernweh –

.

– Inselflüstern –

.

in „Feier Tage – wichtige Momente des Lebens“

.
Jeder von uns kennt diese Situation: völlig unerwartet stehen wir an einem Wendepunkt unseres Lebens. Banale Einladungen entwickeln sich zu überraschenden Erkenntnissen. Wir begegnen Menschen, die alles verändern. Oder wir werden vor eingreifende Entscheidungen gestellt, deren Ausmaß und Folgen für uns nicht auszumachen sind. Der Alltag wird auf einmal zum Abenteuer …

Dies alles und noch viel mehr haben sich die Autoren in diesem Buch zum Thema gemacht und schenken uns mit ihren nachdenklichen, aufrüttelnden und humorvollen Kurzgeschichten nicht nur kurzweilige Stunden, sondern auch ein Stück wunderbare Literatur.

.


Pfote

No comments yet

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: